Bruststraffung

BRUSTSTRAFFUNG DER HÄNGEBRUST MIT HILFE DER METHODE DES KURZEN VERTIKALEN EINSCHNITTS UND DER MINIMALEN NARBE

Einer der Schönheitseingriffe, mit denen Dr. Toncic und sein Chirurgenteam einen ausgezeichneten Erfolg haben, ist auch die Bruststraffung. Mit diesem Eingriff werden Hängebrüste in ihre normale, höhere Lage angehoben. Kleine Brüste können nach Wunsch der Patientin während dieses Eingriffs durch das Einsetzen von Implantaten auch vergrößert werden. Das heißt, dass beide Eingriffe (Bruststraffung und Brustvergrößerung) gleichzeitig durchgeführt werden können.
Während dieses operativen Eingriffs wird in unserer Schönheitsklinik die vorteilhafte operative Technik des kleinen, vertikalen Einschnitts verwendet. Sie erzielt die beste ästhetische Wirkung, ist technisch gesehen relativ einfach, der Heilungsprozess ist verkürzt und dauert kürzer als klassische operative Methoden.
Diese operative Technik des kleinen vertikalen Einschnitts hat die beste ästhetische Wirkung, weil sie die kleinstmögliche Narbe auf der Brust hinterlässt. Klassische Bruststraffungen nach der Methode des umgedrehten Buchstaben T hinterlassen große horizontale Narben auf der Brust, was den operierten Patientinnen das Tragen von tief ausgeschnittener Kleidung nicht ermöglicht. Mit der neuen Technik der Bruststraffung nach der Methode des kleinen, vertikalen Einschnitts liegt die Narbe auf dem Brustwarzenrand und ist deshalb nicht sichtbar. Eine kleine vertikale Narbe (5-8 cm) unter der Brustwarze ist mit der Zeit ebenfalls kaum bemerkbar.
Dr. Toncic hat große Anstrengungen unternommen, um diese Operation zu fördern und das Problem umfangreicher Narben nach den klassischen Eingriffen der Bruststraffung zu lösen. Vor etwa zehn Jahren hat er sich mit der Methode der sogen. kurzen – vertikalen Einschnitts, die damals die belgische Chirurgin Dr. Lejour populär gemacht hat, bekannt gemacht, und er hat begonnen, als erster in Kroatien und auch unter den ersten in der Welt und zwar mit viel Erfolg sie anzuwenden. Dr. Toncic hat nach vielen Jahren der Erfahrung mit dieser Technik bei ihrer Anwendung auch einige eigene Verbesserungen und Modifikationen eingeführt und sie vervollkommnet.
Etwa zehn Jahren, nachdem Dr. Lejour ihre Methode veröffentlicht hatte, wurde diese Methode der Bruststraffung in der Welt zu einer Methode der Auswahl und zum goldenen Standard für die Bruststraffung. Im Vergleich mit der klassischen Methode des umgedrehten Buchstabens T hat die Methode des vertikalen Einschnitts eine bessere Projektion, bzw. ist besser für Elastizität und Fülle der Brust.

Praktische Tips für unsere Patienten

Termin vereinbaren
Bruststraffung