Voice Zentrum - Behandlung von Stimmbanderkrankungen

NEU IN KROATIEN: METHODEN ZUR VERBESSERUNG DER STIMME UND STIMMBANDREGENERATION, DIE AUSSCHLIESSLICH IN UNSERER KLINIK ANGEWANDT WERDEN

Voice Zentrum in der Klinik von Dr. Toncic – Zentrum für Chirurgie und ärztliche Behandlung von Stimmbanderkrankungen
Die lautliche Kommunikation spielt eine wichtige Rolle in allen Teilbereichen unseres Lebens: im Beruf, bei der Gefühlsäußerung, bei der Kindererziehung sowie in der Politik. Durch eine kranke Stimme wird diese Art der Kommunikation gestört.
Die häufigsten Patienten im Voice Zentrum sind Stimmprofis. Das sind: Sänger, Schauspieler, Fernsehjournalisten und –moderatoren, Geschäftsleute, Anwälte, Politiker u.Ä. Oder besser gesagt, es geht um Menschen, die ihres Berufes wegen ihre Stimme sehr belasten.
Ein intesiver, aber vor allem beruflicher (und oft nicht richtiger) Gebrauch der Stimme beeinflusst die Stimmqualität und führt oft zur Entstehung eines Phonotraumas: Gewebeüberschuss oder Narbenbildungen an den Stimmbändern. Eine kranke Stimme kann das erste Anzeichen einiger neurologischer Erkrankungen oder der Tumoren anderer Körperteile sein.
Im Voice Zentrum der Klinik Dr. Toncic verwenden wir spezielle Methoden und Techniken zur Verbesserung der Stimme und Stimmbandregeneration:

  • Einpassung des eigenen Fettgewebes in die verdünnten und paralytischen Stimbänder
  • Einspritzen des Hyalurons in unelastische Stimmbänder
  • Anwendung von Botox bei spastischer Heiserkeit
  • Chirurgische Eingriffe bei Stimmbandknötchen, Stimmlippenpolypen, Zysten, Varizen der Stimmlippen, präkanzerösen Läsionen, Stimmbandlähmungen

Heiserkeit ist eine Krankheit, die man hören kann und die vorwarnt. Deswegen sollte man diesen Vorteil nutzen, um eine frühe und genaue Diagnose zu bekommen. Dabei helfen uns Methoden, die uns ermöglichen, die Stimmbänder und ihre Funktion optisch darzustellen. Erst dann kann eine Entscheidung über die Modalitäten der Behandlung getroffen werden – konservativ oder phonochirurgisch. Außer der Heiserkeit benötigen auch alle anderen längeren Unbehaglichkeiten im Kehlkopf eine ärztliche Untersuchung.
Deshalb werden in der Klinik Dr. Toncic im Rahmen des Voice Zentrums:

  • die Ursachen der Heiserkeit diagnostiziert
  • das therapeutische Verfahren geplant
  • phonochirurgische Eingriffe durchgeführt
  • die Patienten postoperativ versorgt

PHONOCHIRURGISCHE EINGRIFFE

Das Postulat der phonochirurgischen Eingriffe besteht darin, dass man versucht, den Gewebeüberschuss möglichst präzis zu entfernen, so dass das wertvolle und funktionale Gewebe maximal erhalten bleibt. Phonochirurgische Verfahren wie Regeneration des Stimmbandgewebes, das Einspritzen von Hyaluron und Kollagen oder die Einpassung des eigenen Fettgewebes, das durch Fettabsaugung und Verarbeitung gewonnen wird, führt man in unserer Klinik vorzüglich und vornehm durch.
Wir verwenden eine kombinierte Vorgehensweise zwischen der Entfernung des Gewebeüberschusses und dem regenerativen Verfahren, weil oft sowohl die eine als auch die andere Veränderung an den Stimmbändern vorkommen.
Außer der Stimmbandregeneration werden auf diese Art und Weise Gewebeüberschüsse an den Stimlippen entfernt, die in Form von Knötchen, Polypen, Leukoplakie, Zysten und gefährlichen präkanzerösen Läsionen vorkommen.
Die Genesung nach den Eingriffen ist individuell und hängt von der Art des Eingriffes, den anatomischen Eigenschaften des Patienten sowie den spezifischen Umständen ab. Die Patienten werden schon am Spätnachmitag desselben Tages entlassen, oder übernachten je nach Bedarf in der Klinik und werden dann nach der morgendlichen Visite am nächsten Morgen entlassen. Nach den Eingriffen empfiehlt es sich einige Tage lang zu schweigen und danach folgt ein vorsichtiger Gebrauch der Stimme mit regelmäßigen Kontrollen bis zur vollen Genesung.
In der Klinik Dr. Toncic werden die Eingriffe an den Stimmbändern und Stimmenband Op-s von der Expertin für Stimmbanderkrankungen und ihre Behandlung, Prof.Dr.sc. Santa Vecerina Volic durchgeführt.

Termin vereinbaren
Voice Zentrum - Behandlung von Stimmbanderkrankungen