Santa Vecerina Volic ist ordentliche Professorin an der Medizinischen Fakultät der Universität Zagreb. Sie ist Ärztin für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Subspezialistin für Phoniatrie.

Sie schloss ihr Studium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zagreb ab und an der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät wurde ihr der Titel Master of Science in Molekularbiologie verliehen. Dazu promovierte sie zum Doktor der Laryngologie und Phoniatrie an der Medizinischen Fakultät der Universität Zagreb.
Dr. Vecerina Volic, Stipendiatin und Gewinnerin zahlreicher Preise, bildete sich im Bereich der Laryngologie, Phoniatrie und Phonochirurgie in weltweit bekannten Zentren weiter. Dazu gehören: die Karls-Universität Prag, das Karolinska-Universitätskrankenhaus in Stockholm, Columbia, University of California, Yale University, University of Florida, Harvard University, Mount Sinai Hospital und Medizinische Fakultäten in Japan.
Sie hielt auch Gastvorträge an zahlreichen Universitäten und Kongressen, aber als entscheidend für ihre Karriere erwies sich der einjährige Aufenthalt als Gastprofessorin und Forscherin in Japan.
Sie ist Mitglied zahlreicher internationaler und heimischer Vereine, von denen einige von ihr gegründet wurden (Kroatische Gesellschaft für Audiologie und Phoniatrie, Kroatischer Verband für Stimme). Sie nahm an der Etablierung der Subspezialisierung "Audiologie und Phoniatrie" teil und leistete hierzu einen enormen Beitrag. Sie ist Mitglied des weltweit anerkannten Vereins der Otorhinolaryngologen Collegium ORL amicitiae sacrum, der Europäischen Laryngologischen Gesellschaft, des World Voice Consortium, der Internationalen Gesellschaft für Logopädie und Phoniatrie, der Internationalen Gesellschaft für Phonochirurgie und der Österreichischen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Zudem war sie Leiterin einer Reihe von Forschungsprojekten, gehört zu den ordentlichen Mitgliedern der Kroatischen Medizinakademie und leitet zur Zeit das das Projekt über den Einfluss des Rauchens auf das Vibrationsgewebe der Stimmlippen.
Prof.Dr. Santa Vecerina Volic war langjärige Leiterin des Zentrums für Phoniatrie im Klinischen Krankenhaus, sowie die erste Frau, die die Funktion des Leiters im Klinischen Krankenhaus Zagreb ausübte. Durch ihre wissenschaftlichen Untersuchungen erreichte sie wichtige Resultate, die international anerkannt sind. Außerdem trug sie der Erkenntnis über die spezifische Struktur der Stimmlippen wesentlich bei, worauf die moderne Diagnostik, die Heilmetoden und die Chirurgie beruhen. Sie entwickelte therapeutische Programme und Technologien, wie man den funktionell wichtigsten Teil der Stimmlippen, die elastische Schleimhaut, schützen und regenerieren kann. Weiterhin trug sie durch die Anwendung der Erkenntnisse über die elastische Schleimhaut wesetlich der frühzeitigen Stimmbandkrebsdiagnose bei. Da sie sich besonders im Bereich der Stimmlippenlämung betätigte, ist sie die Erste in Kroatien, die zur Heilung der gelähmten Stimme die Methode des endoskopischen Eingriffs mithilfe von Teflon anwandte.
Indem sie ihr fachliches und wissenschaftliches Interesse weiterentwickelt, leistet sie für die Entwicklung der kroatischen Phoniatrie und Phonochirurgie einen erheblichen Beitrag. Sie ist dafür verantwortlich, dass das Zentrum für Phoniatrie im klinischen Krankenhaus Zagreb weltweite Anerkennung fand. Darüber hinaus zählt sie zu den Gründern der Neurolaryngologie und Neurophoniatrie in Kroatien und führte neue Fachausdrücke in die kroatische Laryngologie und Phoniatrie ein: Phonotrauma und Heiserkeit bei Kleinkindern, sowie sie auf eine sehr bedeutende und bisher noch nicht erkannte Pathologie hindeutete – die Stimmbanddegeneration und die entsprechenden Heilmethoden. So ist die Erste in Kroatien und der ganzen Region, die die schwere Heiserkeit mit Botulinumtoxin, Hyaluron und Fettgewebe heilt. Ihr wurde infolgedessen ein angesehener amerikanischer Preis für den Beitrag zu der Wissenschaft von der Sprach- und Stimmbildung verliehen: Pacific Voice Foundation Award.
Sie veröffentlichte viele wissenschaftliche Arbeiten in internationalen und heimischen Zeitschriften, ist Koautorin mehrerer Fachbücher, Autorin des elektronischen Buches über die Phoniatrie und Organisatorin internationaler Symposien. Sie beteiligte sich an der Gründung des Zentrums für Fachmedizin, in dem sie heute tätig ist und sich vor allem für die Gründung einer Unterabteilung für die Stimme einsetzt. Ihre Aufgabe wäre nicht nur auf Stimm- und Stimmmbandkrankeihetn zu diagnostizieren, sondern auch die Mitarbeit mit anderen Experten im Zentrum, denn Stimmkrankheiten sind oft mit anderen Krankheiten verbunden.
Ihre phonochirurgische Tätigkeit übt sie in der Klinik für ästhetisch-plastische Chirurgie von Dr. Toncic aus, wo die Methoden zur Stimmbandregeneration erfolgreich Anwendung finden.
Sie gründete den Kroatischen Verband für Stimme, was Kroatien die Möglichkeit bietet, mit ähnlichen renomierten Vereinen und ihren Wissenschaftlern aus der ganzen Welt mitzuarbeiten, die sowohl die gesunde als auch die kranke Stimme erforschen. Außerdem wurde dadurch eine Zusammenarbeit mit dem Ziel der Bewahrung, Verbesserung und einer erfolgreichen Heilung der Stimme, sowie ein Fortschritt in allen Feldern der Phonochirurgie möglich.

Termin vereinbaren
Prof. Dr. Sc. Santa Vecerina Volic