Anhebung der hängenden bzw. Kollabierten nasenspitze

Es ist noch eine Methode, mit der wir die Spitze der modernen Nasenchirurgieberührt haben, und die wir auch selbst verbessert haben, es handelt sich um die Anhebung der hängenden bzw. kolabrierten Nasenspitze durch den Einbau des Knorpelimplantats aus der Ohrmuschel.
Es gibt relativ viele Menschen, die sich über die hängende Nasenspitze beschweren. Es handelt sich um eine Unregelmäßigkeit, die die ästhetische Nasenform sehr stören kann, und dabei ist der Winkel zwischen der Nasenspitze und der Oberlippe scharf. Eine solche Unregelmäßigkeit kann natürlicher Herkunft, aber sie kann auch die Folge einer unangemessen ausgeführten Schönheitsoperation oder einer funktionellen Operation sein.
Um die Nasenspitze zu befestigen, zu unterstützen und am Ende die gewünschte Höhe zu erreichen, ist uns eine Stütze im Bereich der Nasenbasis notwendig, um die Nasenspitze anzuheben. Als die Stütze der Nasenspitze sind lange künstliche Materialien wie z.B. Silikon angewandt worden, die wegen zahlreicher Nachteile nicht akzeptabel sind.
Eine der selten zuverlässigen Methoden, die uns heute für die Korrektur der hängenden Nasenspitze zur Verfügung steht, ist der Einbau des Knorpelimplantats aus der Ohrmuschel. Es handelt sich um einen relativ kleinen, aber für den Schönheitschirurgen anspruchvollen Eingriff, der oft mit anderen Techniken der Nasenoperation kombiniert wird. Bei diesem Eingriff wird der Knorpel aus der Ohrmuschel geformt und in die Nasenbasis als Stütze für die Nasenspitze eingesetzt.
Im Bereich der Ohrmuschel bleibt eine minimale Narbe, die sich hinter dem Ohr befindet und daher unbemerkbar ist. Nach der Heilungszeit sieht man auf der Ohrmuschel keine Spuren der Operation. Die Ohrmuschel sieht gleich wie vor der Operation aus, weil der Knorpel aus dem Bereich genommen wird, wo sein Mangel nicht bemerkbar ist und nicht für das Aussehen der Ohrmuschel relevant ist.
Im Bereich der Nase gibt es auch keine Narben, oder sie sind in der inneren Seite der Nase versteckt.

Termin vereinbaren
Anhebung der hängenden bzw. Kollabierten nasenspitze